Impressum  |  Datenschutz

Kirchenfenster


Die schlichten Fenster in den Seitenschiffen sind aus hellem Kathedralglas, wobei die Spitzbögen farblich verschieden gefasst sind. Das spitzbögige Fenster im nördlichen Querhaus stammt vom Künstler Heinz Lilienthal aus Bremen-Lesum und zeigt die Verkündigungsszene.

Das Fenster in der Südwand zeigt das Pfingstwunder ( rechts ) mit der Ausgießung des Heiligen Geistes.  Auch diese beiden Fenster stammen von Heinz Lilienthal.
Eine Einheit bilden die Fenster in der Apsis, gefertigt  1959 von Heinz Lilienthal. Sie zeigen von links nach rechts: die Taufe Jesu im Jordan, die Auferstehung und Christi Himmelfahrt. Im anschließenden Fenster an der Südwand des Chores sind zwölf christliche Symbole dargestellt, die sich auf das Alte und Neue Testament beziehen sowie die griechischen Buchstaben Alpha und Omega, die den Betrachter auf Christus, den Anfang und das Ende aller Dinge verweisen. Das Fenster in der Ostwand des südlichen Querhauses hat „Christus segnet die Kinder" zum Thema.
Das Rundbogenfenster im östlichen Joch des südlichen Seitenschiffes  bezieht sich auf die Rattenfängersage

Rattenfängerfenster
und wurde 1984 von Klaus Zimmer nach einer Plakatvorlage entworfen. Alle anderen Ornamentfenster im westlichen Kirchenschiff stammen von Werner Brenneisen aus Hannover.

Sakristeifenster
Das Rundfenster in der Sakristei mit der Darstellung der Kreuzigung, 1959 vom Kunstmaler Werner Brenneisen aus Hannover gestaltet, besticht durch seine Farbigkeit.


Pfingstfenster


Jesus segnet die Kinder











Jahreslosung 2018 "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst" Offenbarung des Johannes (21,6)