Impressum  |  Datenschutz
<
2 / 900
>

 
21.06.2024

"Sorgt euch nicht! Wer dann?" Ein Frauenteam aus der Markt- und Münster-Gemeinde mit Pastorin Dr. Köhler laden am 7. Juli um 18 Uhr in den Gottesdienst zum Frauensonntag ins Hamelner Münster ein.

"Sorgt euch nicht! Wer dann?" So ist der Gottesdienst 2024 überschrieben, den viele Frauen der Ev. luth. Kirche Deutschlands in ihren Gemeinden selbstgestaltet feiern.
Herzliche Einladung zum Gottesdienst, nicht nur für Frauen!

 
Die Geschichte Maria und Marta aus dem Lukas Evangelium 10, 38-42 ist als Bespielgeschichte für die richtige Gewichtung im Leben, für die "Work-Life-Balance" oder das rechte Verhältnis von Kontemplation (ein absichtloses Verweilen im gegenwärtigen Augenblick, in der Gegenwärtigkeit Gottes, jenseits aller Gedanken) und Aktion. In ihr geht es eigentlich nicht um die Bewertung von Care-Arbeit- hier hauswirtschaftliche Versorgung. Sie ist aber auch keine unpolitische "Wohlfühlgeschichte" Es geht um Genderrollen, Macht und Ökonomie. Wir können aus heutigem Kontext durchaus Fragen zur Bewertung und Verteilung von Care-Arbeit an sie stellen.
Plakat zum Frauensonntag



Jahreslosung 2024: "Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe" , 1. Korintherbrief 16,14 (L)