Impressum  |  Datenschutz
<
7 / 794
>

 
07.09.2021

Stummfilm mit Orgelimprovisation in der Marktkirche

Die Unbeständigkeit des Schicksals beschäftigt Menschen seit Jahrtausenden und ist ein vielfach variiertes Motiv in Erzählungen von der Bibel über griechische Sagen bis hin zu moderner Literatur.
 
Auch das 1924 uraufgeführte Filmdrama „Der letzte Mann“ kreist um dieses Thema. Es gehört zu den größten Erfolgen des deutschen Stummfilm-Pioniers Friedrich Wilhelm Murnau und schrieb durch expressionistische Spezialeffekte und den Einsatz der „entfesselten Kamera“ Filmgeschichte.
Am kommenden Sonntag, dem 12. September, wird der Film im Rahmen der Orgelwochen Weserbergland in der Marktkirche Hameln gezeigt, live begleitet an der Orgel von Christiane Michel-Ostertun, Professorin an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford. Ihre virtuosen Improvisationen gehen dabei eine spannungsreiche Verbindung mit dem Stummfilm ein und versprechen ein einmaliges Erlebnis für Kino- und Orgelliebhaber gleichermaßen.
In eindrucksvollen Bildern erzählt der Film die Geschichte eines allseits geschätzten Hotelportiers, der voller Stolz seine Livree trägt, bis er aus Altersgründen zum Toilettenmann degradiert wird. Als auch seine Familie und die Nachbarn davon erfahren, bricht seine Welt vollends zusammen. Eine unerwartete Erbschaft bringt schließlich ein – gleichwohl ironisch gebrochenes – Happy End.
Das außergewöhnliche Stummfilm-Konzert-Event beginnt um 19:30 Uhr und wird etwa eineinhalb Stunden dauern. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.
Eine Voranmeldung unter www.orgelwochen.de/anmeldung oder telefonisch unter 05151-7106202 wird empfohlen. Gemäß der im Landkreis geltenden 3G-Regel haben nur Geimpfte, Genesene und Getestete (jeweils mit amtlichem Nachweis) Zutritt. Eine medizinische Maske ist mitzubringen.
Weitere Informationen sind unter www.orgelwochen.de abrufbar.
Die Orgelwochen Weserbergland finden in diesem Jahr zum sechsten Mal statt und bieten noch bis zum 19. September weitere Konzerte mit herausragenden Organistinnen und Organisten in Hameln und Aerzen, darunter auch ein Familienkonzert mit Prokofjews musikalischem Märchen „Peter und der Wolf“. „Für mich ist die Orgel das vielseitigste, traditionsreichste und faszinierendste aller Instrumente“, sagt Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow, Initiator und künstlerischer Leiter der Orgelwochen Weserbergland. „Und unser Orgelfestival zeigt eindrucksvoll, wie facettenreich die ,Königin der Instrumente‘ ist und welche Orgel-Kleinode in den großen und kleinen Kirchen des Weserberglandes um Hameln versteckt sind.“

Jahreslosung 2021: Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!