Impressum  |  Datenschutz
<
5 / 776
>

 
22.07.2021

Glockenläuten und Andacht aus Anlass der Flutkatastrophe im Münster

Am 23. Juli 2021 werden um 18.00 Uhr sowohl in der Marktkirche als auch im Münster die Glocken läuten.
 
Außerdem wird um 18.00 Uhr zu einer Andacht aus Anlass der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und in Bayern ins Münster eingeladen.
„Die verheerende Flutkatastrophe hat sehr viele Menschen … getroffen. Die Aufräumarbeiten haben erst begonnen. Menschen sind gestorben oder werden noch vermisst. Häuser wurden weggeschwemmt, Existenzen zerstört. Viele Mitmenschen benötigen jetzt konkrete, unmittelbare Hilfe und tröstende Zeichen der Solidarität“, so der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel.
Zusammen mit dem Landesbischof der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Ralf Meister regte er darum für Freitagabend Glockenläuten um 18.00 Uhr und eine Andacht an.
So ist jeder eingeladen, entweder kurz innezuhalten und in einem stillen Gebet solidarisch an die Menschen in den Flutregionen zu denken, oder mit Pastor Lesinski und Münsterorganist Thomas in einer Andacht um 18.00 Uhr im Münster still zu sein und gemeinschaftlich sowie fürbittend zu beten.
Die aktuellen Hygienevorschriften der Bundes-, Landes- und kommunalen Behörden sowie Empfehlungen der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers erbitten das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske sowie angemessenes Abstandsverhalten

Jahreslosung 2021: Jesus Christus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!