Impressum  |  Datenschutz
<
11 / 736
>

 
12.08.2020

MITREDEN

Ein Diakonie-Gottesdienst in der Marktkirche
 
Jede Lebensgeschichte hat ein Recht darauf gehört zu werden. Die Kirchenkreissozialarbeiterinnen Ines Rasch und Ulrike Seiffert vom Diakonischen Werk Hameln berichten, von welchen Lebensgeschichten sie hören und den Problemen, für die sie Lösungen zu finden suchen. Diakonie als die "Kirche auf zwei Beinen“ hilft konkret, wenn Schulkinder aus Familien mit wenig Einkommen mit dem Nötigen versorgt werden und Menschen in Not sich im bürokratischen Dschungel zurecht finden müssen, um Unterstützung zu bekommen. Diakonie setzt sich unter anderem für mehr Bildungsgerechtigkeit ein.
Im Gottesdienst werden die Projekte Kreidetafel und Wellcome vorgestellt. Wellcome-Engel sind Ehrenamtliche, die junge Familien mit kleinen Kindern unterstützen, damit ihr Start gut gelingen kann und sie nicht allein dastehen, wenn zum Beispiel Großeltern weit weg sind oder nicht helfen können.
Der Diakoniegottesdienst beginnt am Sonntag, dem 23. August um 10.30 Uhr in der Marktkirche St. Nicolai am Pferdemarkt in Hameln und wird geleitet von Marktkirchenpastorin Ulrike Schimmelpfeng.

Jahreslosung 2020: Ich glaube; hilf meinem Unglauben! Markus 9,24