Impressum  |  Datenschutz
<
15 / 172
>

 
17.04.2019

Bach-Kantaten im Kantatengottesdienst mit der Hamelner Kantorei in der Marktkirche am Ostermontag

In diesem Jahr erklingen wieder zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach:
 
„Christ lag in Todesbanden“ BWV 4 und
„Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“ BWV 131 gehören zu den frühesten Vokalwerken des Meisters und sprühen vor jugendlicher Kreativität.
Zu den Gänsehautmomenten in den Kantatengottesdiensten zählt traditionell auch das gemeinsame Singen von „Christ ist erstanden“ und weiteren Osterliedern, schwungvoll begleitet von Trompeten, Holzbläsern und Streichern des Ensemble Schirokko auf historischen Instrumenten. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Kirchenkreiskantor Stefan Vanselow.
Theologische Meditationen des Kantatengottesdienst-Teams mit Silvia Mustert, Ulrike Schimmelpfeng, Jürgen Harms und Christof Vetter bilden den roten Faden durch den Gottesdienst und legen die Kantatentexte im Licht der Osterbotschaft aus.
Der Kantatengottesdienst am 22. April beginnt um 11 Uhr und dauert etwa 90 Minuten. Am Ausgang wird eine Kollekte für die Kirchenmusik erbeten.

Jahreslosung 2019 "Suche Frieden und jage ihm nach!" Psalm 34,15